Menü
Menswear und Lifestyle mit Anspruch Der Styledirector von Sagmeister
  • New Menswear
-

Kälteprofis at work: 3 Daunenjacken mit Benefit

Entendaune, Gänsedaune, veganes High-Tech Padding oder recycelte Füllung? Daunenjacken-Hersteller übertrumpfen sich mit neuen Ideen. Wir helfen Ihnen, sich in diesem Fashion-Dschungel zurechtzufinden. Lesen Sie, welche Daunenjacke sich unbedingt in Ihrem Kleiderschrank befinden sollte.

 

Die charakteristisch abgestemmten Kammern gelten als ihre Trademark. Bei konventionellen Daunenjacken sind diese essenziell – ohne sie würde die gesamte Daune der Schwerkraft nachgeben und zack, nach unten rutschen. Warmhalte-Effekt adé!

Anders bei High-Tech-Fillings, die immer öfter die Daunen von Enten und Gänsen ersetzen. Da wäre die Steppung eigentlich gar nicht nötig, ist aber trotzdem vorhanden. Denn es gilt: Längst avancierten die abgestemmten Kammern zum modischen Dauerbrennen, der niemanden kalt lässt.

 

Die Leichte und Sportliche

Daunen sind sehr leicht, wenn man sie um ihre Kiele befreit. Das ist auch das Geheimnis, warum gerade Daunenjacken bei niedrigem Gewicht so effizient wärmen. Dass die Jacken ein nur minimales Packmaß besitzen, macht Lightweight-Daunen oder Sommerdaunen so beliebt. Ob als Weste oder Jacke, die Minimals unter den Daunenjacken sind gerade in der Übergangszeit gefragte Weggefährten.

 

Die Voluminöse und Auffällige

Markante Farben, große Daunenkammern, wuchtige Kapuzen – wer den Trendsetter unter den Daunenjacken wählt, sollte auf das Prinzip mehr ist mehr setzen. Neben voluminösen Jacken sind es besonders Daunen(kurz)mäntel, die in dieser Saison für Aufsehen sorgen.

Ob hüftlang oder bis zur Wade, der XL-Puffer sieht nicht nur stylish aus, sondern findet auch in der veränderten Mobilität seine Berechtigung. Wer im Winter das Auto stehen lässt, freut sich auf seinem Fahrrad oder Pedelec über zusätzliche Wärme.

 

Die Klassische und Edle

Ein dezentes Logo auf dem Oberarm gehört für Daunenjacken fast schon zum guten Ton: Ob typische Puffer-Optik oder cleane Variante mit versteckten Kammern – am Wärmegrad einer Daunenjacke hat man im Winter einfach Spaß. Dass immer mehr Fillings auf nachhaltige Materialien setzen, ist der grünen Wende zuzuschreiben.

Recycling macht bei Füllstoffen besonders viel Sinn. Federn können hygienisch aufgearbeitet werden, recycelter Polyester stammt immer öfters aus doppelt wertvollen Quellen – so werden zum Beispiel Plastikabfälle aus den Weltmeeren als Daunenersatz genutzt. Fellkragen oder nicht? Wenn, dann auf jedem Fall aus zertifiziertem Pelz.

Titelbild: Jacke Canada Goose EUR 799.–

 

Abonnieren

Artikel, die Sie auch interessieren könnten:

Mützen – die glorreichen Drei

Beanie, Dockers Cap und Schiebermütze: Das sind die drei Mützen, die Sie kennen sollten. Welcher Ihr neuer Lieblingsstyle ist?

Pullover: Die beliebtesten Trends

Ob Strick, Wolle, gemustert oder mit Kapuze – ein guter Pullover ist im Winter ein absolutes Must-Have.

Setzen Sie die Segel, wir nehmen Kurs auf Caban

Maritim, robust und trotzdem ein eleganter Charmeur: Der Caban ist ein echter Abenteurer!

Nach oben