Menü
Menswear und Lifestyle mit Anspruch Der Styledirector von Sagmeister
  • New Menswear
-

Warum Athleisure jetzt „Athflow“ heißt

Alltagstaugliche Sportkleidung kennen wir längst und wissen, dass wir auch in Jogginghose und Sneakers eine gute Figur machen können. Doch nun heißt es „Bye, bye - Athleisure“, denn wir mögen es zwar noch bequem, doch schick und bürokonform darf unser Outfit trotzdem wieder sein!

 

Cocooning und Allover-Couch-Style waren gestern, jetzt geht es raus und unter Leute – darum gilt es, Styling-technisch einen Gang höher zu schalten. Wir erklären Ihnen die Vorzüge des angesagten Modetrends, zeigen Ihnen die Key-Pieces und liefern Fashion-Inspo für coole Athflow-Looks.

 

Athflow ist das neue Athleisure

Athflow ist ein Hybrid aus Athleisure und Eleganz. Meint, dass wir nach einer gefühlten Ewigkeit von Couch und Homeoffice den Gammellook zwar satthaben, die Vorzüge komfortabler Loungewear jedoch nicht missen möchten.

Starre Anzughosen, straff sitzende Krawatten und einengende Herrenhemden haben wir im Lockdown nicht ungern eingemottet… The only way out: Ein elegantes Upgrade des Chillout-Looks!

 

Loungewear meets Business

Luxury Leisure-Pieces dürfen gerne klassisch geschnitten sein – wie Sakkos, Anzughosen und Co. – lockere und fließende Schnitte, Oversize-Silhouetten und anschmiegsame Materialien sind jedoch ein Muss.

Nach dem Motto „best of all“ kombinieren wir die vermeintlich gegensätzlichen Wünsche von „perfekt angezogen sein“ und hohem Tragekomfort. Was entsteht, sind smarte Looks - betont lässig und äußerst vielfältig - für überraschende Fashion-Twists.

 

Die Basics

Gerade, wenn wir uns an Kleidungsstücken aus dem Sportbereich bedienen – Hoodies, Zip-Jackets und Co. – ist die Materialauswahl äußerst relevant, um nicht ins Gym verortet zu werden. Feine Baumwoll-Seiden-Mischungen, Kaschmir und Leinen sind immer eine gute Wahl für eine edle Optik.

Hochwertige Materialien, solide Verarbeitung und dezente Farbnuancen, wie Grau, Dunkelblau, Schwarz oder Brauntöne, veredeln sportive Looks und heben sie modetechnisch auf ein höheres Level. Schnittformen sollten zwar comfy, jedoch nie ausgebeult oder unförmig wirken.

Wer seriös auftreten und ernst genommen werden möchte, sollte die Finger von ausgewaschenen Stoffen oder zu grellen Farbtönen lassen.

 

New Dimensions 

Get creative: Ein großer Vorteil am neuen Athflow-Trend ist seine Vielfältigkeit. Was traditioneller Dresscode streng getrennt hat, darf jetzt zusammenfinden. Damit erweitern sich die Kombinationsmöglichkeiten innerhalb der - traditionellerweise nach Lebensbereichen getrennten - Herrengarderobe ad hoc um ein Vielfaches.

Trainingsjacken gesellen sich zu edlen Stoffhosen, klassische Herrenhemden gehen eine Liaison mit saloppen Bermudas ein und das vormals profane T-Shirt präsentiert sich sophisticated in feiner Kaschmir-Feinstrick-Blend – und verkörpert den lässig-eleganten Fashion-Trend damit in nur einem Piece.

Titelbild: Hoodie Stefan Brandt EUR 269.–

 

Abonnieren

Artikel, die Sie auch interessieren könnten:

Naturweine, besondere Gaumenfreude oder nur verrückter Trend?

Warum bezeichnet man bestimmte Weine als Naturweine und wie schmecken sie eigentlich?

Markenportrait Weber+Weber

Mens- und Womenswear designed in Vienna, handcrafted in Italy: Ein Blick hinter die Kulissen.

Beach Clubs Deluxe: Europas beste Beachclubs

Tagsüber eine exklusive Oase der Ruhe und abends ein Ort zum Feiern: Die Top 3.

Nach oben